unterwegs

Neureut - Gindelalm

Von Tegernsee nach Schliersee über Neureut und Gindelalm

neureut, neureuth, gindelalm, gindelalmschneid

  1. Noch im Bereich des Bahnhofsvorplatzes in Tegernsee findet man die ersten Wegweiser, die den Wanderer in die gewünschte Richtung lenken. Mit Blick auf Hirschberg, Kampen und Fockenstein auf der anderen Seite des Sees mache ich mich auf den Weg zur Neureut, meinem ersten heutigen Etappenziel.


  2. Immer wieder sorgen die äußerst zahlreichen Wegweiser dafür, dass sich hier wohl kaum ein Wanderer verlaufen kann. Mehrmals geht es sogar nur um zwei Wege zum gleichen Ziel. So habe ich mich oben links für den kleineren nach rechts abzweigenden Pfad entschieden.


  3. In vielen Serpentinen geht es sanft durch den Wald bergan. Es ist erst Mitte April, ich darf mich also nicht wundern, dass mit zunehmender Höhe allmählich der Schnee den Boden bedeckt. Als es von oben her lichter wird, sieht man zwischen den letzten Bäumen hindurch schon das Neureuthaus.


  4. Die letzten Meter zur 1264 m hohen Neureut geht es nochmal kräftig bergauf. Neben dem Gasthaus empfängt den Wanderer auch eine schöne Kapelle. Vom Bahnhof Tegernsee aus sollte man schon eine gute Stunde bis hierher einplanen.


  5. Gleich nach dem Neureuthaus geht es - von Wegweisern sicher geführt - weiter durch den Wald Richtung Gindelalm. An einer Lichtung bietet sich ein wunderbarer Blick über das Südende des Tegernsees.


  6. Etwa eine halbe Stunde nach der Neureut erreicht man nach dem Durchgang auf dem linken Bild den Hang der Gindelalmschneid (Bild b). Natürlich lasse ich mir den kurzen Aufstieg nicht entgehen.


  7. Die Gindelalmschneid mit ihrem schönen Gipfelkreuz ist der höchste Punkt meiner heutigen Wanderung. Aus 1335 m Höhe schaue ich auf die Gindelalm(en) herab, die es immerhin noch auf die bescheidene Höhe von 1242 m bringen.


  8. Wie ein kleines Dorf wirken zusammen die einzelnen Häuser der Gindelalm. Nach einer kurzen Rast an einer der noch geschlossenen Almhütten begebe ich mich dann wieder abwärts, Richtung Schliersee, von wo aus mich der Zug wieder nach Hause bringt. Vom Bahnhof Tegernsee bis zum Bahnhof Schliersee kann man es in den auf den Wegweisern angeschriebenen dreieinhalb Gehstunden leicht schaffen.


  9. GPS-Karte


  10. Höhenprofil