unterwegs

Aiplspitz (und Rauhkopf)

Runde über Aiplspitz und Rauhkopf

aiplspitz 

  1. Vom Spitzingsee über den Spitzingsattel und vorbei an der Schönfeldhütte führt uns der gleiche Weg nach oben, der uns auch zum Jägerkamp bringen würde. In ca. eineinhalb Stunden erreicht man die beschilderte Wegzweigung Jägerkamp (links)/Aiplspitz (geradeaus). Wir gehen geradeaus und haben schon bald freien Blick auf die Aiplspitz mit dem vorgelagerten Tanzeck.

  2. Am Tanzeck sieht alles noch ganz harmlos aus, doch ein Warnschild mahnt (zu Recht!) alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit an. Links an den Latschen vorbei finden wir zunächst noch einen zwar schmalen aber leicht begehbaren Pfad vor.


  3. Bald schon treffen wir auf einige ausgesetzte Stellen, die teilweise mit Seilen versichert sind. Die nächsten 15 bis 20 Minuten führen uns schließlich über einen felsigen Grat hinauf zum Gipfel der Aiplspitz.
    .

  4. Die Gratwanderung erfordert immer wieder den Einsatz der Hände, doch schließlich stehen wir in gut 1750 m Höhe vor dem Gipfelkreuz.


  5. In südwestlicher Richtung zeigt sich im Dunst der Schinder und nochmals dahinter der Guffert. Nach rechts schließen sich die Blauberge mit der Halserspitz und hinter dem Tanzeck der Risserkogel und der Setzberg an. In der entgegengesetzten Richtung ist die Sicht viel schlechter, so verstecken sich Breitenstein und Wendelstein komplett in grauen Wolken. Nach einer kurzen Verschnaufpause machen wir uns wieder auf den Weg Richtung Tanzeck.


  6. Nach dem Tanzeck finden wir unschwer den etwa 30-minütigen Weg Richtung Rauhkopf. Da geht es nochmals etwa 140 Höhenmeter einen steilen Grashang hinauf. Links vom Rauhkopf sehen wir noch die Rotwand.


  7. Der Rauhkopf bietet einen schönen Rundumblick. In nordwestlicher Richtung sehen wir die Brecherspitz, den Jägerkamp und die Benzingspitz.


  8. Im Norden zeigt sich nochmal die Aiplspitz, die von hieraus harmloser aussieht, als sie ist. Nach Süden zu sehen wir den Taubenstein und davor die etwa 10 bis 15 Minuten entfernte Bergstation der gleichnamigen Seilbahn. Sie wird uns knieschonend zum Spitzingsee hinunterbringen.


  9. GPS-Karte


  10. Höhenprofil